Heute hat Amazon auch in Deutschland die Leihbibliothek „kindle unlimited“ gestartet. Das Angebot kann man 30 Tage kostenlos ausprobieren, danach sind 9,99 € pro Monat fällig.

Dafür kann man bis zu 10 Ebooks gleichzeitig ausleihen. Lesen kann man die Bücher auf jedem Kindle (was sonst?), aber auch auf dem PC, dem Notebook, dem Smartphone, dem Tablet – wenn man die Kindle-App lädt.

Bücher leihen kostet Geld?

Leihbibliotheken, die Geld für Bücher verlangen, sind für jüngere Leser vermutlich etwas Ungewohntes. Aber ich habe meine ersten SF-Romane in den 70er Jahren aus solchen Bibliotheken geholt – für 10 Pfennig Ausleihgebühr, wenn ich mich recht erinnere.

Vor einigen Jahren habe ich einige der Bücher, die ich damals gelesen habe, über Internet aufgespürt und gekauft. Darunter ist z.B. Gefahr aus fremder Galaxis von James Spencer. Eine fünf Zentimeter dicker Schinken mit zwei Raumfahrern und einer  extragalaktischen Riesenspinne auf dem Cover. DAS waren noch SF-Romane!!!         😉

Im 19. Jahrhundert haben Autoren wie Dickens und Trollope sogar die Länge ihrer Romane in „Volumes“ berechnet, d. h. in Bänden, wie sie üblicherweise von Leihbibliotheken angeboten wurden. Ein typischer Roman von Anthony Trollope war 3-4 Volumes lang. Der Leser musste also 3-4 mal die Leihgebühr bezahlen, um das ganze Werk zu lesen. (Anthony Trollopes Bruder Thomas Adolphus spielt übrigens eine Rolle in meinem Roman „Freiheit und Liebe“, siehe unten).

Für Vielleser ist die Kindle-Leihbibliothek eine Überlegung wert, auch wenn das Angebot bei Amazon derzeit noch nicht so umfangreich ist. Aber das wird sich vermutlich in den nächsten Monaten ändern.

Von mir sind derzeit zwei Bücher in Amazons Leihbibliothek:
Das 7. Buch der Magie (c) M.E. Rehor
Das 7. Buch der Magie (c) M.E. Rehor

Das 7. Buch der Magie
(Fantasy)

 

 

 

 

 

 

Freiheit und Liebe (c) M.E. Rehor
Freiheit und Liebe (c) M.E. Rehor

Freiheit und Liebe
(historischer Kriminalroman)

Von rehor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert